Kenne Deine Rechte

Ich bin von Gewalt betroffen – was kann ich dagegen tun?


Jeder Frau kann Gewalt widerfahren, unabhängig von Alter, sozialem Status, oder Herkunft. Gewalt betrifft Frauen in verschiedenen Lebensumständen und Situationen: in der Familie, in Beziehungen, am Arbeitsplatz, im Freundes- und Bekanntenkreis…

In Österreich ist jede 5. Frau von Gewalt in der Familie betroffen. Fast immer sind Frauen und Kinder die Opfer und Männer die Gewalttäter. Wiewohl gesagt werden muss, dass Gewalt von Frauen an Männern ein tabuisiertes Thema ist. 90 % aller Gewalttaten gegen Frauen erfolgen nach Schätzungen der Polizei in der eigenen Familie und im sozialen Nahraum. Daher ist nicht der finstere Park der gefährlichste Ort für die Betroffenen, sondern das eigene Zuhause. Männer sind hingegen stärker von Gewalt im öffentlichen Raum betroffen.

Es gibt verschieden Formen von Gewalt. Gewalt ist nicht nur, wenn du geschlagen, misshandelt oder vergewaltigt wirst. Gewalt ist auch kontrolliert und verfolgt werden, erniedrigt werden, gedemütigt und beschimpft werden.

Aber es gibt immer Wege aus der Gewalt.

Gewalt gegen Frauen und Kinder ist eine Menschenrechtsverletzung! Das Gesetz schützt alle Gewaltopfer und stellt klar: Jede Form von Gewaltanwendung ist verboten, manche sogar strafbar.

Als Betroffene von Gewalt hast du ein Recht und einen Anspruch auf Schutz, Sicherheit und Hilfe. Wenn du Opfer von Gewalt bist, ist es wichtig, Hilfe zu suchen. Je früher, desto besser – auch wenn es schwer fällt, das Schweigen zu durchbrechen und viel Mut erfordert. Es gibt in Österreich zahlreiche Beratungs- und Anlaufstellen, an die du dich wenden kannst. Dort findest du Verständnis, Sicherheit und die Chance Auswege zu finden. Dies natürlich kostenlos, vertraulich und anonym.

Anlaufstellen

Wenn du Opfer von Gewalt bist, ruf um Hilfe!

Wenn du akut von Gewalt betroffen bist bzw. unmittelbar Gefahr besteht, ruf die Polizei: Notruf 133, SMS 0800 | 133 133.

Wenn du von Gewalt bedroht oder bereits betroffen bist, wende dich an eine der folgenden Einrichtungen:

Frauenhelpline: 0800 222 555 (rund um die Uhr erreichbar)

Gewaltschutzzentrum

Frauenhaus

Weitere Hilfseinrichtungen und Beratungsstellen auf einen Blick: hier

 

Weitere Informationen über Rechte und Schutzmöglichkeiten/Quellen

http://www.frauenhelpline.at/

http://www.frauengesundheit-wien.at/frauengesundheit/gewalt.html

http://www.aoef.at/index.php/wer-hilft-bei-gewalt

http://www.gewalt-ist-nie-ok.at (für Kinder und Jugendliche, aber auch Eltern und LehrerInnen)


Das könnte dich auch interessieren